WLB Blog · Württembergische Landesbibliothek · Wissen teilen
WLB Blog

#Bibliotheksbestände

Stuttgarter Theaterzettel online!

Ab sofort sind Stuttgarter Theater- und Konzertzettel aus den Jahren 1807 bis 1946 online über unsere Digitalen Sammlungen verfügbar. Theater- und Konzertzettel kündigen meist tagesaktuell Besetzungen von Opern, Konzerten, Ballett- oder Schauspielveranstaltungen an. Sie wuchsen im Laufe der Jahre von Einblattdrucken zu mehrteiligen Heftchen an. Informiert wird über Dirigenten, Sänger und Schauspieler sowie weitere an…

Hashtags auf einen Blick

Foto: Marcel Katz, WLB Stuttgart

„Kultur.Gut.Verpackt“ – Zu einem aktuellen Bestandserhaltungsprojekt der WLB

Bibliotheken haben die primäre Aufgabe, Bücher oder vergleichbare Informationsträger zu sammeln, aufzubewahren und für die Benutzung zur Verfügung zu stellen. Mit dem Archivierungsauftrag geht das Ziel der langfristigen Erhaltung des Bestandes einher. Das gilt sowohl für den inhaltlichen Informationsgehalt als auch die materialspezifische Struktur der Objekte. Historische Bücher und Materialien zeichnen sich oft nicht nur…

Foto: Rafael Glatzel, WLB Stuttgart

Fantasy-Welten in der Landesbibliothek

Am letzten Montag stand in einer Begleitveranstaltung zur Karten-Ausstellung „Fantastische Welten – Kartographie des Unbekannten“ die Bedeutung der Landkarten in den fantastischen Welten JRR Tolkiens und GRR Martins im Fokus des Interesses. Fantastische Literatur ist aber in der WLB nicht nur hier greifbar. Viele renommierte Fantasy-Autor:innen sind fester Teil ihres Bestandes. Was in einer Spezialbibliothek…

Im Medienverteiler der WLB wird für die Fachreferent:innen die sogenannte Vorlage mit den Neuzugängen der Woche aufgebaut. Seit dem Ende des Ausgabenstopps ist diese immer gut gefüllt.
Fotos: Marcel Katz, WLB Stuttgart

Welche Bücher schaffen es in die Bibliothek? Fachreferatsarbeit im Porträt

Als Pflichtexemplarbibliothek erhält die Württembergische Landesbibliothek automatisch ein Exemplar aller Publikationen, die in Baden-Württemberg (mindestens jedoch im württembergischen Landesteil) erscheinen. Doch wie kommen all die anderen Publikationen ins Haus? Hierfür gibt es ein Erwerbungsbudget, das auf insgesamt 43 Fachgruppen verteilt wird, die von derzeit 14 Fachreferentinnen und -referenten betreut werden. Jede Woche sichten die Fachreferent:innen…

Fotos: Marcel Katz, WLB Stuttgart

Vom „Handbuch der baden-württembergischen Geschichte“ bis Zwingenberg: Baden-Württemberg im Erweiterungsbau

Sicherlich haben es die Baden-Württemberg-Kenner:innen unter Ihnen bereits bemerkt. Die Regale für die Landesgeschichte im dritten Obergeschoss (A3) des Erweiterungsbaus haben sich mit Büchern gefüllt. Fachsystematisch nach der Regensburger Verbundklassifikation (RVK) aufgestellt, stehen bei den Notationen NZ 70.000 bis NZ 79.700 Bücher, die einen repräsentativen Überblick zur Landesgeschichte des Bundeslandes, zu seinen Orten und Persönlichkeiten…

Cover: Academic Studies Press

Neue E-Zeitschrift „Journal of Contemporary Antisemitism“

Bereits vor der Pandemie war es das Ziel der WLB, ihr digitales Angebot auszubauen. Der erste Lockdown und die darauf folgende Schließung der Bibliothek veranlasste sie, dieses Ziel noch forcierter zu verfolgen. Heute können die Nutzerinnen und Nutzer von Zuhause auf viele elektronische Zeitungen, Zeitschriften, Bücher, Datenbanken u.ä. in der Digitalen Bibliothek zugreifen. Seit diesem…

Foto: Christian Herrmann, WLB-Stuttgart

Interdisziplinäres Theologie-Lexikon TRE online

Seit kurzem ist das z.Zt. wichtigste theologische Nachschlagewerk als Online-Version über den Katalog der Württembergischen Landesbibliothek für registrierte Benutzer zugänglich. Die „Theologische Realenzyklopädie“ (TRE) wurde in der gedruckten Ausgabe (Freihand Präsenzbestand: BB 1100 M946) mit dem 36. Band abgeschlossen, der im Jahr 2004 erschien. In Zeiten eingeschränkter Benutzbarkeit der Präsenzbestände ist die elektronische Verfügbarkeit von…

Foto: Raphael Glatzel, WLB-Stuttgart

Wissen teilen III – Anerkennung des Beitrags der Landesbibliotheken für die wissenschaftliche Informationsinfrastruktur des Landes

Mit der am 1. Januar in Kraft getretenen Novelle des Landeshochschulgesetzes haben die beiden Landesbibliotheken in § 28 Abs. 4 ausdrückliche Anerkennung als Teil der wissenschaftlichen Informationsinfrastruktur des Landes gefunden. Natürlich sind die Sondersammlungen der Landesbibliothek schon lange in die Forschung eingeführt. In den letzten Jahren hat sich darüber hinaus der Anteil der Studierenden der…

Collage: Rafael Glatzel, WLB (darin verwendete Objektdigitalisate: StGA; darin verwendete Startseitengrafik: Daniel Helbig)

Rosen und Disteln. Eine digitale George-Ausstellung

Täglich grüßt das Murmeltier. Und an jedem 12. Juli jährt sich Stefan Georges Geburtstag. Aber, wird sich mancher fragen: Wer war Stefan George? 1868 kurz vor Gründung des Deutschen Kaiserreichs noch im Großherzogtum Hessen unmittelbar an der Grenze zur Rheinprovinz des Königreichs Preußen geboren und am Ende des Krisenjahrs 1933 in Muralto in der Schweiz…

Das 18. Jahrhundert im Fokus

Seit dem 1. Dezember 2020 beteiligt sich die Württembergische Landesbibliothek Stuttgart aktiv am Projekt „Digitalisierung und Erschließung der im deutschen Sprachraum erschienenen Drucke des 18. Jahrhunderts (VD18)“. Dabei handelt es sich um ein Gemeinschaftsprojekt, an dem in mehreren Phasen seit mehr als zehn Jahren die meisten wissenschaftlichen Bibliotheken mit umfangreichen Altbeständen in Deutschland teilgenommen haben.…

Foto: Rafael Glatzel, WLB Stuttgart

Schätze brauchen Paten

Die Bestände der Sondersammlungen der Württembergischen Landesbibliothek gehören zu den umfangsreichsten und bedeutendsten in der Bibliothekswelt des deutschen Sprachraums. Zahlreiche Stücke sind einmalig oder kommen sonst nur noch selten vor. Anfragen zu den Inhalten, zur Materialität und Gestaltung, zu Hinweisen auf Vorbesitzer, zu individuellen Merkmalen eines Exemplars bestätigen den kulturgeschichtlichen Wert dieser Sammlungen. Das gilt…

Fruchtbares Homeoffice

Aufgrund anderer Schwerpunkte waren in den letzten Jahren die Stapel nicht bearbeiteter Notendrucke angewachsen. Die neu ins Haus kommenden Ausgaben konnten deshalb nicht wie gewohnt direkt in der Musiksammlung katalogisiert, sondern nur alphabetisch vorsortiert werden. Im Normalbetrieb gehört die Notenkatalogisierung zu den Kernaufgaben der Mitarbeiterinnen der Musiksammlung. Hinzu kommen zahlreiche andere Aufgaben, auch Lesesaaldienste, während…

Vor 100 Jahren…

Seit vielen Jahrzehnten ist die Bibliothek für Zeitgeschichte eine etablierte Anlaufstelle für Forschung, Lehre, Ausstellungsmacher, Publizisten und historisch Interessierte in Stuttgart. Gegründet wurde sie 1915 jedoch nicht am Neckar, sondern an der Spree. Erst einige Jahre später, im Oktober 1920, kommt die damalige Weltkriegsbücherei in 13 Eisenbahnwaggons von Berlin nach Stuttgart. 1.500 Kisten voller Bibliotheksgut…

Ein Schnäppchen

Am 14. Oktober 2020 wurde für knapp 10 Millionen US-Dollar beim Auktionshaus Christies in New York ein vollständiges Exemplar der ersten Folio-Ausgabe („First Folio“) der Werke Williams Shakespeares aus dem Jahr 1623 erworben. Zwar haben sich von den wohl 750 Exemplaren etwa 235 erhalten, alle außer zwölf Exemplaren aber unvollständig. Bereits 1960 konnte die Württembergische…