WLB Blog · Württembergische Landesbibliothek · Wissen teilen
WLB Blog

#wlbstuttgart

Links: Kai Burmeister © DGB/A. Sieger; Mitte: Uwe Burkert

Was ist dran an der Lohn-Preis-Spirale?

Diskussionsrunde mit Uwe Burkert, Vorsitzender der Kreissparkasse Waiblingen, und Kai Burmeister, Vorsitzender des DGB-Bezirks Baden-Württemberg. Kai Burmeister: „Die sogenannte Lohn-Preis-Spirale ist ein Märchen… …Nicht die Löhne treiben die Preise an, sondern die exorbitant steigenden Energiekosten, die Nahrungsmittelpreise und auch die Lieferkettenprobleme. Nicht zu vernachlässigen sind auch die Unternehmensgewinne. Aktuell wäre eher von einer Gewinn-Preis-Spirale zu…

Hashtags auf einen Blick

Clytus Gottwald (1925–2023)

Am 18. Januar ist unser langjähriger Kollege Clytus Gottwald im Alter von 97 Jahren verstorben. Ein außerordentliches Leben, welches auch für vier Personen viel gewesen wäre. Clytus Gottwald hatte in Tübingen und Frankfurt Musikwissenschaften, Soziologie und evangelische Theologie studiert und im Bereich alter Musik über Johannes Ghiselin – einen international wirksamen Komponisten des 15.Jahrhunderts –promoviert,…

Ausstellungseröffnung „Freunde sammeln“

Begegnungen und Netzwerke in Freundschaftsbüchern aus vier Jahrhunderten Stammbücher sind gewissermaßen Vorläufer der uns heute noch geläufigeren Poesiealben und haben viele Namen. Am häufigsten sind die Bezeichnungen „Stammbuch“ und „Freundschaftsalbum“ bzw. dessen lateinische Variante „Album amicorum“. Der Brauch, Nahestehende um Eintragungen in ein Buch zu bitten, entstand um die Mitte des 16. Jahrhunderts an der…

Fotos: Marcel Katz, WLB Stuttgart

Arno Lederer (1947–2023)

Am 21. Januar ist Arno Lederer, der Architekt des Neubaus der Württembergischen Landesbibliothek im Alter von 75 Jahren gestorben. Wir verlieren mit ihm einen wichtigen Unterstützer der Bibliothek. Im Wettbewerb für den Erweiterungsbau hatte er sich durchgesetzt, weil er die Aufgabe nicht nur als Gebäude, sondern auch als städtebaulichen Beitrag verstanden hat. Dies war der…

Vive l'amitié franco-allemande!

60 Jahre Élysée-Vertrag – 20 Jahre Bibliothekspartnerschaft Am 22. Januar jährt sich die Unterzeichnung des Élysée-Vertrags zum 60. Mal. Im deutsch-französischen Freundschaftsvertrag bestätigten Konrad Adenauer und Charles de Gaulle die Aussöhnung beider Länder nach Jahrhunderten von Erbfeindschaft und Kriegen und schufen zugleich die institutionelle Grundlage für die Annäherung der Bevölkerungen beider Nationen. Das Deutsch-Französische Jugendwerk…

Das Sicherheitsversprechen der Kryptowährungen

Nach einer kurzen Einführung in die Funktionsweise von Kryptowährungen und der zugrundeliegenden Blockchain-Technologie wird die Frage aufgeworfen, ob diese Währungen die Eigenschaften von „Geld“ erfüllen. Dabei wird auch der deflationäre Charakter klassischer Kryptowährungen diskutiert und die Frage behandelt, ob diese sich als Absicherung gegen Inflation eignen. Dr. Philipp Schuster ist seit 2020 Professor am Lehrstuhl…

Foto Thorsten Müller: © Manuel Reger

Wie steuert der Rechtsrahmen die Nutzung von Wasserstofftechnologien?

Wasserstoff ist ein Schlüsselelement der Energiewende und für die Dekarbonisierung vielfältiger Anwendung die wichtigste Klimaschutzoption. Die erforderlichen Investitionen in Elektrolyseure, Importstrukturen, Wasserstoffnetze und bei den Verbraucher:innen erfordern bei vielen Akteuren der Energiewirtschaft grundlegende Veränderungen und erhebliche finanzielle Mittel. Zudem dürfte Wasserstoff bis auf weiteres knapp sein und damit Nutzungskonkurrenzen vorprogrammiert. Dem Recht kommt die Rolle…

Böses Erwachen und notwendiger Wandel

Die europäische Sicherheitsarchitektur im Lichte neuer geopolitischer Realitäten +++ Vortrag muss leider kurzfristig entfallen +++ Der russische Angriffskrieg auf die Ukraine bedeutete für viele Europäer:innen ein böses geopolitisches Erwachen. Bürger:innen wie politische Entscheidungsträger:innen mussten erkennen, dass die europäische Sicherheitsarchitektur den Herausforderungen unserer Zeit im Ernstfall nur bedingt gewachsen ist. Aber um die Sicherheit und Verteidigung…

Foto Matthias Heine: © Lengemann/WELT

Krass und cringe!
Jugendsprache – Wandel oder Kontinuität?

Jugendsprache wird von Laien oft für ein gegenwärtiges Phänomen oder gar für eine Verfallserscheinung des Deutschen gehalten. Doch es hat mindestens seit 500 Jahren nachweislich Jugendsprachen in Deutschland gegeben und diese haben der Standardsprache viele Wörter beschert, deren Herkunft uns heute gar nicht mehr bekannt ist. Der Buchautor, Journalist und Linguist Matthias Heine erläutert, was…

Demokratie oder Diktatur?
Deutschland und Italien in der Nachkriegskrise 1919-1923/24

Am Ende des Ersten Weltkriegs konnte die Lage in Italien und in Deutschland kaum unterschiedlicher sein: Zählte das erste Land zu den Gewinnern, war das zweite Hauptverlierer des Krieges. In Italien hatten die Institutionen des liberalen Parlamentarismus den Krieg überstanden. In Deutschland brach 1918 die Hohenzollern-Monarchie zusammen und das Land befand sich vor einem institutionellen…

Foto: Marcel Katz, WLB Stuttgart

Theater – „sauber und verpackt“

Zu einem aktuellen Bestandserhaltungsprojekt der WLB Zu den besonders aussagekräftigen Quellen unter den Sonderbeständen der Württembergischen Landesbibliothek gehören die historischen Aufführungsmaterialien des ehemaligen Stuttgarter Hoftheaters. Es handelt sich um Musikdrucke, teilweise auch Musikhandschriften, die für die Vorbereitung und Umsetzung der Aufführungen verschiedener Stücke verwendet wurden. Die Beteiligten aus dem Bereich Musik und Schauspiel fügten handschriftlich…

Foto Jill Bepler: © Lukas Rouven Büsse

Verlorene Bibliotheken, vergessene Leserinnen:
Fürstinnen der Frühen Neuzeit und das Schicksal ihrer Bücher

Die Forschung hat sich in den letzten Jahrzehnten zunehmend mit der Rolle der Fürstin bei Hof beschäftigt, besonders in Hinblick auf ihre Netzwerke und ihre Handlungsspielräume. Eher am Rande werden Fragen ihrer Sammeltätigkeit oder ihres Buchbesitzes behandelt. Der Vortrag befasst sich mit Quellen, vor allem Listen und Inventaren, die Schlaglichter auf unbekannte Büchersammlungen von Fürstinnen…

Foto Björn Rothstein: © Thorben Schmidt

Gewaltige Sprache!?
Über die Verrohung der Sprache

Viel wurde in den letzten Jahren über die sogenannte sprachliche Verrohung massenmedial geschrieben und diskutiert. Aber was ist sprachliche Verrohung eigentlich und nimmt sie wirklich – wie oftmals behauptet – zu? Der Vortrag möchte zum einen den Begriff der sprachlichen Verrohung näher beleuchten und zum anderen den Umgang mit sprachlicher Verrohung selbst diskutieren. Prof. Dr.…

Foto Jörg Radtke: © Olaf Pfitzer

Partizipation – Die Bevölkerung an der Wasserstofftechnologie erfolgreich beteiligen?

Noch liegen keine konkreten Erfahrungen mit der Wasserstofftechnologie für die Bürger:innen vor – abgesehen von der vereinzelten Nutzung von Fahrzeugen mit Wasserstoff-Antrieb. Wie könnte daher zukünftig eine Beteiligung aussehen, die über den reinen Verbrauch von Wasserstoff hinausgeht und z.B. Teilhabe an den Vorteilen und Gewinnen mit der Technologie bietet? Erfahrungen aus der bisherigen Energiewende zeichnen…

Foto Alexander Wentker: MPI (Quelle)

Wer wird Kriegspartei?
Militärische Unterstützungsleistungen im politischen Diskurs und im Völkerrecht

Die massiven militärischen Unterstützungsleistungen einer Vielzahl von Staaten prägen den Ukrainekrieg maßgeblich. Insbesondere in Deutschland wird diese Unterstützung der Ukraine begleitet von einer intensiven öffentlichen Debatte um die Frage, wann westliche Staaten durch solche Unterstützungsleistungen selbst zur Kriegspartei werden könnten. Der Vortrag ordnet diese Debatte völkerrechtlich ein. Was würde es rechtlich bedeuten, wenn die Bundesrepublik…