WLB Blog · Württembergische Landesbibliothek · Wissen teilen
WLB Blog

#wlbstuttgart

Foto Claudia Kemfert: © Reiner Zensen

Wasserstoff für die Energiewende
Klasse statt Masse

Warum nur grüner Wasserstoff wirklich gut für das Klima ist und er wertvoll und kostbar ist, erläutert Prof. Dr. Claudia Kemfert in ihrem Vortrag. Zudem legt sie dar, warum grüner Wasserstoff der „Champagner der Energieträger“ ist und „Klasse statt Masse“ für die Energiewende und die deutsche Volkswirtschaft wichtig ist. Prof. Dr. Claudia Kemfert ist die…

Hashtags auf einen Blick

Foto Matthias Morgenstern: privat

Johannes Reuchlin und sein Weg von der jüdischen zur christlichen Kabbala

Johannes Reuchlin (1455 – 1522), der schwäbische Rechtsgelehrte, humanistische Schriftsteller und Kenner des jüdischen Schrifttums, gilt als Vorkämpfer für Toleranz und Mitmenschlichkeit und Pionier der jüdisch-christlichen Verständigung. Im „Judenbücherstreit“ setzte er sich gegenüber Kaiser und Papst für den Erhalt der jüdischen Bücher und Schriften ein, die die Inquisitoren beschlagnahmen und verbrennen wollten. Seine Losung lautete:…

© Foto: Marcel Katz (WLB)

Landesbibliothek für lange Zeit nur über Ulrichstraße erreichbar

Neugestaltung Vorfeld Stadtpalais / Hauptstaatsarchiv Als Gemeinschaftsprojekt der Stadt Stuttgart und des Landes Baden-Württemberg werden die Freiflächen entlang der Konrad-Adenauer-Straße vom Charlottenplatz bis zur Landesbibliothek neu gestaltet. Der bestehende Gehweg von der Staatsgalerie bis zum Erweiterungsbau der Landesbibliothek wird als durchgehende Fußgängerverbindung bis zum Charlottenplatz auf Straßenniveau weitergeführt. Die Baumallee wird bis zum Hauptstaatsarchiv verlängert.…

Foto Frithjof Staiß: © Alexander Fischer

Auftaktveranstaltung
Wasserstoff als Schlüssel für das Erreichen der Klimaneutralität

Wasserstoff boomt. Derzeit entsteht ein Wasserstoff-Markt mit sehr großem Potenzial. Deutschland produziert immer mehr Energie aus Wind und Sonne. Diese Energie muss in großen Mengen gespeichert werden, wenn sie nicht sofort verbraucht werden kann. Dafür erscheint Wasserstoff ideal: Der Strom aus erneuerbaren Energiequellen wird in Wasserstoff umgewandelt und kann so für unterschiedliche Bereiche genutzt werden.…

Deutschland aus jüdischer Sicht
Eine andere Geschichte

Die emeritierte Tel Aviver Professorin Shulamit Volkov, die einem breiteren Publikum durch ihre Rathenau-Biographie bekannt geworden ist, hat den vielbeachteten Versuch unternommen, die deutsche Geschichte konsequent aus jüdischer Sicht zu erzählen. Im Gespräch mit dem Stuttgarter Historiker Robert Jütte wird sie ihr neuestes Werk „Deutschland aus jüdischer Sicht“ vorstellen. Zu hören sind die Stimmen von…

Fotos: Hans-Christian Pust, WLB-Stuttgart

Eine Steinkarte geht (mal wieder) auf Reisen

Vor dem Eingang zum Sonderlesesaal konnte man bis vor kurzem ein etwas unscheinbares Steinobjekt an der Wand bewundern. Es handelt sich dabei um eine sogenannte Steinätzkarte. Die Methode des Steinätzens entwickelte sich um 1500 in Süddeutschland. Hierbei wird ein Motiv mit Fett auf eine Solnhofer Kalksteinplatte aufgetragen. Anschließend ätzt aufgebrachte Salzsäure alle nicht bedeckten Stellen…

Ausstellungseröffnung

Am 15. September wird die neue Ausstellung der WLB eröffnet: Bücherleben. In Bibliotheken und Sammlungen gibt es besondere Buchexemplare, die neben ihren eigentlichen Inhalten außergewöhnliche Geschichten erzählen können. Diese beginnen bei ihrer Aufmachung und Ausstattung, führen über die Spuren von Lektüren, Wert-oder Geringschätzung, erhellen die Auffassungen ihrer Eigentümer und enden bei ihrer Konservierung oder Vernichtung.…

Fotos: Rafael Glatzel, WLB Stuttgart

Umzüge (fast) abgeschlossen

Vielleicht haben Sie es schon mitbekommen: Letzte Woche wurde nach sechseinhalb Monaten der Auszug der Württembergischen Landesbibliothek aus ihrem Hauptgebäude abgeschlossen. In den ersten Wochen hatte man bereits Teile der Sondersammlungen verlagert, um diese nicht durch den Hauptumzug zu gefährden. Die Hauptmasse der Bücher wurde innerhalb von 20 Wochen in ein Lagergebäude in der Stuttgarter…

links: Martin Jander (Foto privat); mittig: Buchcover (© Hentrich & Hentrich); rechts: Anetta Kahane (Foto © Ivo Mayr)

Juden in der DDR:
Jüdisch sein zwischen Illusion und Repression, Anpassung und Dissidenz

Wer waren jene jüdischen Menschen, die nach den Erfahrungen von Shoah, Verfolgung und Exil, ihre Zukunft in einem sozialistisch transformierten Nachkriegsdeutschland suchten? Warum engagierten sich Juden in einem Staat, der sie und ihre Geschichte(n) weitgehend aus dem „antifaschistischen Gedächtnis“ der DDR-Gesellschaft zu tilgen suchte? Anetta Kahane und Martin Jander haben eindrucksvolle jüdische Biografien versammelt, die…

links: Mathias Beer (Foto © Hendrik Gassmann); mittig: Prof. Dr. Maren Röger (Foto © Bertram Bölkow); rechts: Dr. Andreas Kossert (Foto © Tobias Hein)

Nicht mehr dort – noch nicht hier

Flucht und Vertreibung als existentielle Erfahrung in Geschichte und Gegenwart +++ Veranstaltung am 08.09.2022 muss leider entfallen +++ Warum fliehen und werden Menschen vertrieben? Was erleben sie auf der Flucht? Wie werden sie aufgenommen? Kommen sie je an? Ausgehend vom Bestseller von Andreas Kossert „Flucht – eine Menschheitsgeschichte“ diskutieren ausgewiesene Migrationsforscher:innen – der Autor, Maren…

links: Dr. Claire Genewein (Foto © Andreas Zihler); rechts: Prof. Dr. Samantha Owens (Foto © Victoria University of Wellington)

Thinktank I – ADONIS
Kusser und der französische Geschmack in Stuttgart

Im Rahmen der Stuttgarter Festwoche Barock wird erstmals Johann Sigismund Kussers Oper Adonis vollständig konzertant aufgeführt. Deren Entstehungszeit wird in Thinktank I – Adonis näher beleuchtet. Die Veranstaltung findet in Kooperation von Il Gusto Barocco und der Württembergischen Landesbibliothek statt. Dabei steht die Musikkultur in Stuttgart in der Zeit um 1700 im Zentrum. Der Blick nach…

75 Jahre Württembergische Bibliotheksgesellschaft

Unter dem Motto „Fördern und Feiern!“ begeht die Bibliotheksgesellschaft ihr 75jähriges Jubiläum am Samstag, 23. Juli 2022. Von 15:30 bis 19:00 Uhr haben alle Interessierten Gelegenheit, auf der Terrasse mitzufeiern, begleitet von Live-Musik der Band „Noble Jazz“ sowie bei Kaffee und Kuchen. Erfahren Sie mehr über die Anfänge der WLB in einem Podiumsgespräch und lernen…

Prof. Mischa Meier (Quelle: DFG)

Die ‚Völkerwanderung‘ - Alte Gewissheiten, neue Ansätze

Mit dem Begriff ‚Völkerwanderung‘ verbinden sich zahlreiche Assoziationen: Sie reichen von endlosen Wagentrecks aus dem Norden einwandernder Stämme, die nach langen Kämpfen den Untergang des Römischen Reiches heraufbeschwören, bis hin zur Beschreibung gegenwärtiger Migrationsprozesse nach Europa. Im Vortrag soll die Geschichte des Begriffs nachverfolgt und seine Tragfähigkeit zur Beschreibung antiken und modernen Geschehens überprüft werden.…

Foto Mirja Lecke: © Jakfoto

Was ist ukrainische Literatur und Kultur? Überlegungen zu einer provokanten Frage

Diese provokante Frage zielt nicht nur auf die Ukraine ab, sondern berührt ein Schlüsselproblem der Kultur- und Literaturgeschichte generell: dass beide fast immer als nationale Erzählungen gefasst werden und daher an Ideen von Staat, Staatsvolk, Territorium und Kulturnation gebunden sind. Dies lässt ukrainische Kultur besonders prekär erscheinen, weil die Ukraine nur auf eine kurze und…

Foto Ewald Frie: © FanyFazii

Die Geschichte der Welt erzählen - oder: Von der Notwendigkeit des Unmöglichen

Natürlich kann niemand die Geschichte der Welt im Ganzen überblicken. Über viele Teile der Geschichte wissen wir zu wenig, über andere zu viel. Die Logiken vieler vergangener Gesellschaften und Herrschaften sind uns fremd. Dennoch, so die Ausgangsthese des Vortrags, ist es sinnvoll und notwendig, über die Geschichte der Welt im Ganzen nachzudenken. Wir erfahren dann…