WLB Blog · Württembergische Landesbibliothek · Wissen teilen
WLB Blog

#Ausstellung

Foto Christian Herrmann: © Marcel Katz, WLB Stuttgart

Von Fischen bis zu bunten Szenen.
Biblische Motive in der Verzierung von Bucheinbänden

Zur ästhetischen Gestalt von Bibeln tragen nicht nur Illustrationen im Buch bei. Vielmehr entfalten häufig bereits die Einbände mit ihren Verzierungen, Farben, Symbolen, ja selbst mit ihrer Bindetechnik eine wahrnehmbare Wirkkraft. Was sagt der Bucheinband über Wesen, Inhalt und Zweck der Bibel aus? Spiegeln sich auch biographische Konstellationen in der Gestaltung des Einbands? Was will…

Hashtags auf einen Blick

Cranachs Bilder zur Bibel

Um 1475 erschienen die ersten gedruckten Bibeln in deutscher Sprache mit gedruckten Bildern, zunächst als Initialen in der Tradition der Buchmalerei. Während es danach zahlreiche Holzschnitte zum Alten Testament und zur „Apocalypse“ gibt, blieben die Evangelien bildlos. Lucas Cranach der Ältere und Albrecht Dürer veröffentlichten Bildfolgen der „Passion“ separat. In Cranachs Werkstatt entstanden dann die…

Gott gegenüber immer das Nachsehen haben.
Darum: Nachsicht üben!

+++ Veranstaltung muss leider kurzfristig entfallen +++ Der biblische Gott ist eine Gottheit, die sieht, genau und aufmerksam hinschaut, über das Tun und Ergehen IHRER Geschöpfe nicht hinwegsieht. „Du bist El Roï, Gottheit des Hinschauens“, bekennt die flüchtige ägyptische Sklavin Hagar in Genesis 16,13. Doch auch wenn Gott sich sehen lassen kann – der intensiven…

Foto: Marcel Katz, WLB Stuttgart

Kontextualisierung, Polemik und konfessionelle Vergewisserung in der Bibelillustration

Die Bibel hat es in ihrem Selbstverständnis als Offenbarung mit zeitlosen, universal gültigen und relevanten Inhalten zu tun. Andererseits findet Begegnung der Menschen mit der Bibel immer in einem bestimmten kulturellen und geschichtlichen Kontext statt. Gerade in der Art und Weise der Bebilderung von Bibelausgaben wird der Spannungsbogen beider Aspekte deutlich, wenn dadurch etwa konfessionelles…

500 Jahre Bilder in Bilder- und Kinderbibeln

Dass Bilder helfen, Inhalte zu verstehen, zu lernen und im Gedächtnis zu behalten und auch erfreuen können, ist unbestritten. Aber das methodische Wie und motivische Was von Bilderbibeln war und ist vielfältig. Sind Motive und Methoden von Bibelbildern überhaupt eine Frage der historischen Zeit? Seit 500 Jahren wird Jesus zunächst als Neugeborenes, dann als Zwölfjähriger…

„Streng und ein bisschen melodramatisch?“
Engel in Bibelillustrationen und ihre alttestamentlichen Wurzeln

„Streng und ein bisschen melodramatisch“ (Ute York) werden Engel in Bibelillustrationen oft dargestellt – ganz anders als die freundlichen Lichtwesen, die viele Menschen sich heute vorstellen. An ihren Flügeln sind sie leicht zu erkennen. Im Alten Testament haben die Gottesboten eigentlich noch keine Flügel. In Jakobs Traum brauchen sie eine Treppe für den Weg zwischen…

Bilder von der Bibel im Spiegel ihrer Ausgaben

Die Bibel ist das meistgedruckte Buch der Welt. Es gibt sie in einer bunten Vielfalt von Ausgaben, die verschiedene Zielgruppen und Verwendungszwecke im Blick haben. Aufschlussreich ist, wie sich in den Gestaltungsvarianten und dem Wechselspiel der dabei verwendeten Elemente auch die jeweilige Vorstellung von der Bibel erkennen lässt. »Allein die Schrift!« – Protestanten wissen um…

Ausstellung „LandFrauen – 75 Jahre – gemeinsam Zukunft gestalten“

Der LandFrauenverband Württemberg-Baden e.V. ist heute so wichtig wie zu seiner Gründung. Diese zentrale Station der Wanderausstellung in der WLB nimmt der Ministerpräsident Winfried Kretschmann zum Anlass, das besondere Engagement des Vereins für das Land Baden-Württemberg in einer eigenen Jubiläumsveranstaltung zu würdigen. Frauen auf dem Land waren in der Nachkriegszeit besonders betroffen – und begierig…

Vom Blockbuch bis zur Zürcher Bibel – die Illustration der Apokalypse zwischen Spätmittelalter und Reformation

Die Ausgaben der Apokalypse vom Blockbuch bis zur Zürcher Bibel wurden reich illustriert. Die großen Bildtypen einschließlich der Apokalypse Dürers (1498) entstanden am lateinischen Bibeltext. Der griechische Text, der 1516 erschien, zwang inhaltlich zu wichtigen Änderungen. Doch die davor entstandenen Bilder von den apokalyptischen Reitern bis zum himmlischen Jerusalem waren so einprägsam, dass sich viele…

bildfromm?
Die Bibel in Bildern

Stuttgart erweist sich einmal mehr als „Stadt der Bibel“: Am 25. April eröffnet die Ausstellung bildfromm? Die Bibel in Bildern in der Württembergischen Landesbibliothek. Mit 22.000 gedruckten Exemplaren in fast 800 Sprachen verfügt die WLB über eine der größten Bibelsammlungen weltweit. Ihre Breite und Vielfalt lässt sich besonders anschaulich am Beispiel ihrer Illustrationen zeigen. Vom…

Foto: Marcel Katz, WLB Stuttgart

Faszination Art Déco. Zur Ausstellung „Schönheit, Glanz und Träume“

Als wir vor 45 Jahren unser erstes Buch mit Illustrationen dieser Epoche, die man etwa zwischen 1912 und 1935 ansetzen kann, erwarben, geschah es einfach aus spontanem Gefallen an den elegant gezeichneten, in leuchtenden Farben strahlenden Bildern des Buches. Wir ahnten nicht, dass es der Beginn eines wachsenden Interesses an der Grafik des Art Déco…

Extravaganzen. Über Art Déco-Ästhetik, Emanzipation und Massenkultur in den 1920er Jahren

Art Déco wird von Carola Groppe im Zusammenhang von jugendbezogenen Lebensstilen und Emanzipationsbewegungen interpretiert: Als neue ästhetische Praxis war Art Déco ein Programm der männlichen und weiblichen Jugend und der jungen Erwachsenen. Interieurs, Gebrauchsgegenstände, Skulpturen, Malerei und Kleidung präsentierten sich avantgardistisch sowie demonstrativ kostspielig und mondän. In der Weimarer Republik stand Art Déco aber in…

Die Moderne am Kiosk. Künstler und ihr Beitrag zu den Bildermagazinen der Zwischenkriegszeit

Die Bilderwelten der 1920er Jahre transportierten sich besonders gut über die illustrierte Presse. Zeitungsbeilagen, Magazine und die opulent ausgestatteten Modejournale versorgten die Kioske Woche für Woche mit neuem Augenfutter. Der „Iconic Turn“ dieser Epoche brachte aber nicht nur die eleganten Szenerien des Art Déco hervor, sondern genauso die nüchternen Raster der Neuen Sachlichkeit oder die…

Foto Maaike van Rijn: © fotofabrik Stuttgart

Mode des Art Déco

Ob kurze Charleston-Kleider für Tänze zu bewegter Swing-Musik, Hosenanzüge für selbstbewusste Feministinnen oder praktische Garderobe für neue Sportarten – die Mode der 1920er Jahre spiegelt zentrale Themen ihrer Zeit. Der Vortrag zur Mode des Art Déco gibt einen Überblick zu den engen Verflechtungen zwischen Kleidung, gesellschaftlicher Lebensrealität und den Träumen der bis heute faszinierenden „Goldenen…

Ausstellungseröffnung: Schönheit, Glanz und Träume – Illustrationen des Art Déco aus der Sammlung Lucius

Mit der neuen Ausstellung „Schönheit, Glanz und Träume“ lädt die Württembergische Landesbibliothek ab 19. Oktober zu einer Zeitreise in die Jahre zwischen Erstem Weltkrieg und Nationalsozialismus ein. Zentrum des Art Déco war die französische Hauptstadt, aber auch hierzulande wurde diese Stilrichtung schnell Ausdruck eines neuen Lebensgefühls und schlug sich vor allem in den Bereichen der…