WLB Blog · Württembergische Landesbibliothek · Wissen teilen
WLB Blog

#Ausstellung

Elsass unterm Hakenkreuz

Nach dem Sieg über die französische Armee annektierte das Deutsche Reich im Juni 1940 de facto das Elsass. Die Grenzregionen im Südwesten sollten nach dem Willen der Nationalsozialisten wieder zu Deutschland gehören. Alle französischen Einflüsse galt es zu tilgen. Ab August 1942 wurden Elsässer zur Wehrmacht eingezogen. Diese völkerrechtswidrige Zwangsrekrutierung wurde zum Trauma in der…

Hashtags auf einen Blick

„Erzähl’ mir von Europa!“

Stellen wir uns vor, Europa wäre ein altes, aber noch immer erstaunlich intaktes Gebäude. Eine Feldsteinscheune zum Beispiel, deren Mauern die Jahrzehnte überstanden haben und immer noch Schutz bieten, deren Dach den schärfsten Wind und stärksten Regen abhält – und doch dringt schon hier und da Wasser durch die Fenster, rüttelt ein harter Sturm an…

1948 – Wie der Staat Israel entstand

Die Gründung des Staates Israel 1948 stellt ein zentrales Ereignis in der Geschichte der Region Palästina/Israel dar, erfüllte sie doch die jahrhundertealte Sehnsucht der Juden nach einer Heimat, die Schutz vor Verfolgung bietet. Zum Frieden im Nahen Osten führte dieses Ereignis jedoch nicht, wie die aktuelle Situation auf erschreckende Weise vor Augen führt. Unser Wissen…

Sehen und Glauben.
Ein Tagungsband geht online

Seit Dezember 2023 ist ein reich illustrierter Sammelband als E-Book frei verfügbar. Die Beiträge beruhen auf einer Begleittagung der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart zur Ausstellung „bildfromm? Die Bibel in Bildern“, die vom 26.4. bis 7.8.2023 in der Württembergischen Landesbibliothek stattfand. Auf gut 280 Seiten erfahren Sie anhand vieler Beispiele aus den Künsten, wie biblische Motive…

© Jörg Jewanski

Farben, Licht, Töne und Musik
Die Geschichte der Musikvisualisierung

Kann man Musik visualisieren? Und falls ja, dann könnte doch ein Tauber mit den Augen die Schönheit der Musik genießen und ein Blinder mit den Ohren die der Farben beurteilen. Und der, der sehen und hören kann, würde intensiver genießen. Oder? Das sind Gedanken, die schon im 18. Jahrhundert diskutiert wurden und zwar von damaligen…

© Alexander Tuschinski

Von subtil bis mitreißend
Das Zusammenwirken von Musik und Bild in Alexander Tuschinskis Filmen

Musik ist aus der heutigen Filmwelt nicht mehr wegzudenken. Schon in der Stummfilmära wurden Filmvorführungen mit Livemusik untermalt. Später entstand der klassische Hollywood Sound. Inzwischen stellt Filmmusik eine komplexe und vielgestaltige Kunstform dar, die nicht selten in den Konzertsälen ihr Eigenleben entwickelt. Doch ihre volle Wirkung kann sie nur im audiovisuellen Zusammenspiel des Films entfalten.…

© Marie Luise Schreiter, Nicolas Rothen, Michael Haverkamp

Podiumsdiskussion:
Verknüpfung der Sinne als Grundlage von Kreativität

Wir sehen nicht nur mit den Augen. Wir hören nicht nur mit den Ohren. Doch wie könnte Kreativität durch die Sinnesverknüpfungen in unseren Gehirnen entstehen? Dieser Frage nähern wir uns aus der Perspektive der Synästhesie in einer Podiumsdiskussion mit dem Wissenschaftler Nicolas Rothen und dem Künstler und Forscher Michael Haverkamp, moderiert von Marie Luise Schreiter.…

Foto Johannes Kreidler: © Esther Kochte

Der bildnerische Reichtum von Klang und Musik

Mit musikalischen Zeichen kann Klang aufs Papier gebracht und festgehalten werden. Musiknoten, Notenschlüssel oder Notenlinien etwa können aber auch in ihrer ästhetischen Qualität betrachtet und zum Ausgangspunkt neuer Kunstwerke werden. Johannes Kreidler, 1980 in Esslingen geboren, studierte in Freiburg und Den Haag Komposition, Elektronische Musik und Musiktheorie. 2012 erhielt er den Kranichsteiner Musikpreis. Er ist…

Filmstill aus Suspense (1913)

Konzert: Schwarz auf Weiß
Klavierimprovisation zu Stummfilmen

Alessandro Pivetti bringt den Stummfilm zum Klingen. Sie werden drei Filme sehen und Klaviermusik hören, die eigens für diesen Anlass improvisiert wird. Es handelt sich dabei nicht um Musik aufs Auge, sondern um eine Symbiose aus bewegten Bildern und Klang. Drei Klassiker des Stummfilms werden an diesem Abend zu sehen und zu hören sein: Le…

Foto: Florian Vogel Trio

Einladung zur Ausstellungseröffnung
Musik aufs Auge

Die Ausstellung „Musik aufs Auge“ präsentiert Musik, die ohne Klang auskommt und direkt auf das Auge wirkt: von der Entwicklung der Notenschrift, die neben Musik auch Geheimbotschaften transportieren kann, über die Darstellung von Musikereignissen im Bild bis hin zur Inszenierung moderner Musikvideos und der Audiovisualisierung von Klang durch künstliche Intelligenz. Betrachten Sie Kunstwerke aus Noten,…

Einblicke in die Geistesgeschichte

Die Sammlung Hugo Borst: Ausstellung vom 30. August bis 7. Oktober 2023 Die deutsche Gesellschaft im Jahr 2023 gilt Umfragen zufolge als verunsichert angesichts verschiedener Krisen. Alte Gewissheiten und Gewohnheiten scheinen in Frage gestellt zu sein. Emotionale Grundstimmungen werden intellektuell reflektiert und publizistisch artikuliert. Neben den statistisch fassbaren Hauptströmen der öffentlichen Meinung lassen sich aber…

Foto Wolf Fichtner: Anne Behrendt

Energietechnologien und Energiemärkte für die Energiewende

Im Vortrag von Wolf Fichtner sollen Energietechnologien und Energiemärkte für das zukünftige Energiesystem aufgezeigt werden, wobei der Fokus des Beitrags auf dem Elektrizitätssektor liegt. Insbesondere werden die Herausforderungen auf dem Weg zu einem dekarbonisierten Elektrizitätssystem näher beleuchtet. Prof. Dr. Wolf Fichtner hat den Lehrstuhl für Energiewirtschaft am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) inne. Dort leitet…

Anti-KKW-Demonstration in Weisweil, Foto: Meinrad Schwörer

Bürgerbeteiligung als Lösung?
Dynamik zwischen Protest und staatlichem Handeln

Große Bauvorhaben und Industrieansiedlungen führen regelmäßig zu politischen Auseinandersetzungen. Vielfach entstehen lokale Bürgerinitiativen, weil Betroffene ihre Belange bei den Parteien nicht ausreichend berücksichtigt sehen, aber in einigen Fällen – für die hier der vor fünfzig Jahren entstandene Widerstand gegen das geplante Kernkraftwerk in Wyhl in Südbaden steht – werden sehr grundsätzliche Fragen verhandelt und führen…

Flugblatt aus dem Bestand der Sammlung Proteste, Signatur: D 09996

Anti-Atomkraft – ein deutsches Phänomen?
Die deutsche Energiewende im internationalen Vergleich

Die deutsche Anti-Atomkraftbewegung konnte schon früh Erfolge verbuchen: Das geplante Kraftwerk in Wyhl wurde nie gebaut und die Auseinandersetzungen um mögliche Standorte nuklearer Anlagen bewegten über Jahre hinweg die Gemüter in der Bundesrepublik. In diesem Jahr stieg Deutschland schließlich vollständig aus der Nutzung der Kernenergie aus. Auch in Frankreich und anderen europäischen Ländern blieb der…

Foto Armin Grunwald: © Sandra Goettisheim, KIT

Technikfolgenabschätzung bei der Kernenergie

Während Kernenergie in den 1950er und 60er Jahren meist als Garant für eine paradiesische Zukunft galt, ist ihre Bewertung danach zusehends umstritten. Bürgerkriegsähnliche Bilder aus den 1970er bis 90er Jahren sind vielen Menschen in bleibender Erinnerung. Bis heute ziehen sich die Kontroversen um Sicherheit, Strahlenbelastung und hoch radioaktive Abfälle (Atommüll). Gerade anlässlich der kürzlich erfolgten…