WLB Blog · Eine weitere WordPress-Website
WLB Blog

Die Flugblatt-Datenbank der Sammlung Neue Soziale Bewegungen

Seit Kurzem können interessierte Nutzer in der Flugblatt-Datenbank der Sammlung Neue Soziale Bewegungen recherchieren. Die Datenbank enthält ca. 20.000 Flugblätter und Flugschriften aus dem südwestdeutschen Raum und ist nach Schlagwort, Titel, Autor, Herausgeber, Erscheinungsjahr und -ort sowie Signatur durchsuchbar. Damit sind die Quellen zur neuesten Landesgeschichte für das Publikum besser recherchierbar.

Die Sammlung Neue Soziale Bewegungen der Bibliothek für Zeitgeschichte (BfZ) wurde 1972 von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) initiiert und gefördert. Ende der 1960er- Jahre, mit wachsender Aktivität der Studentenbewegung und Außerparlamentarischen Opposition (APO), erkannte die DFG die Bedeutung für die historische Forschung der von einzelnen Gruppierungen herausgegebenen Schriften und entwickelte Pläne, wie man sie für die nachfolgenden Generationen bewahren soll. Infolgedessen wurde 1972 an der BfZ ein Sondersammlungsgebiet eingerichtet, dessen Aufgabe das Sammeln und Erschließen von so genannter „grauer Literatur“ war (also Materialien, die außerhalb des Verlagswesens erscheinen und nicht über die Buchhandlung vertrieben werden). Die „Dokumentationsstelle für unkonventionelle Literatur“ – so hieß damals die Abteilung der BfZ – sammelte Flugblätter, Broschüren, Plakate und Zeitschriften der Studentenbewegung, Außerparlamentarischen Opposition, der Friedens-, Anti-Atomkraft- und Dritte-Welt-Bewegung sowie von Menschen- und Bürgerrechtsinitiativen. Auch Materialien zur Ausländer- und Asylproblematik, Globalisierung, Rüstungs- und Abrüstungspolitik, Kriegsdienstverweigerung und Zivildienst, Ost-West-Konflikt sowie zum Rechts- und Linksradikalismus mit dem damit in Verbindung stehenden Terrorismus wurden in die Sammlung aufgenommen. Die Förderung durch die DFG lief bis ins Jahr 2005 und somit war die damalige „Dokumentationsstelle“ eine der wenigen staatlich finanzierten Einrichtungen, die Materialien zu den zahlreichen sozialen Bewegungen in der Bundesrepublik archivierte. Momentan umfasst die Sammlung ca. 138.000 Flugblätter, 20.000 Broschüren, 27.500 Plakate, 1.000 Titel und 8.000 Einzelhefte von Zeitschriften und Zeitungen sowie 40 Behältnisse mit Kleinmaterialien (Aufkleber, Buttons, Fahnen u.ä.) aus ganz Deutschland aus den Jahren 1965-2005.