WLB Blog · Württembergische Landesbibliothek · Wissen teilen
WLB Blog
Foto Wolfgang Schleich: Jürgen Hofstätter

Der Pfeil der Zeit. Der ewige Traum von Zeitreisen

Ist Reisen durch die Zeit möglich? Viele fundamentale Gleichungen der Physik sind zeitumkehrinvariant. Doch das tägliche Leben lehrt uns, dass die Zeit immer nur in eine Richtung voranschreitet und die Vergangenheit uns nicht zugänglich ist. Diese Vorstellung einer eindeutigen Richtung der Zeit ist in der Metapher vom Pfeil der Zeit ausgedrückt. Im Rahmen des Abendvortrags werden einige Vorschläge für den Pfeil der Zeit diskutiert und Besonderheiten wie das Gödel-Universum vorgestellt. Anhand von Computeranimationen sollen dieses Universum und schließlich die Möglichkeit von Zeitreisen illustriert werden.

Prof. Dr. Wolfgang Schleich ist ein deutscher Physiker, seit 1991 Professor für theoretische Physik (W3) und Direktor des Instituts für Quantenphysik an der Universität Ulm. Er forscht auf dem Gebiet der theoretischen und experimentellen Quantenoptik. Dieses Teilgebiet der Optik beschäftigt sich mit physikalischen Eigenschaften, die mit der Teilchennatur des Lichts erklärt werden können. Wolfgang Schleich ist u.a. Mitglied der Academia Europaea, der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina sowie der Heidelberger Akademie der Wissenschaften. Er wurde mit zahlreichen Preisen geehrt, darunter die Otto Hahn-Medaille der Max-Planck-Gesellschaft und der Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft. In diesem Jahr ist ihm der Herbert-Walther-Preis für „sein maßgebliches Wirken bei der Konsolidierung des Gebiets der Quantenwissenschaft und -technologie und seine langjährigen Beiträge zur Theorie der Quantenoptik, insbesondere seinen Phasenraum-Ansatz und die Theorie der Materiewellen-Interferometrie“ verliehen worden.

Die Vortrag ist Teil der gemeinsamen Vortragsreihe der Württembergischen Landesbibliothek und der Heidelberger Akademie der Wissenschaften.

Dienstag,
27. Juli 2021, 19 Uhr
Die Veranstaltung findet als Online-Veranstaltung via WebEx statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Über den Zugangslink gelangen Sie direkt in den WebEx-Raum, der ab 18:45 Uhr freigeschaltet ist. Mit der Teilnahme akzeptieren Sie die Datenschutzrichtlinien von WebEx.

Weiterführende Informationen und Anmeldung