WLB Blog · Württembergische Landesbibliothek · Wissen teilen
WLB Blog

#Vortrag

Foto Petra Grimm: Radmila Kerl Photography

Privatheit digital gestalten?

Privatheit ist der zentrale Wertbegriff im digitalen Zeitalter, nicht zuletzt weil Privates im Alltag immer weniger geschützt wird. So basiert vor allem das Geschäftsmodell der Tech-Giganten (wie Google, Facebook, Amazon usw.) auf der Kommerzialisierung unserer Daten. Aber auch von staatlicher Seite besteht nicht selten ein Interesse an Überwachungsdaten. Diese Entwicklung wirft substanzielle ethische Fragen auf:…

Hashtags auf einen Blick

Extravaganzen. Über Art Déco-Ästhetik, Emanzipation und Massenkultur in den 1920er Jahren

Art Déco wird von Carola Groppe im Zusammenhang von jugendbezogenen Lebensstilen und Emanzipationsbewegungen interpretiert: Als neue ästhetische Praxis war Art Déco ein Programm der männlichen und weiblichen Jugend und der jungen Erwachsenen. Interieurs, Gebrauchsgegenstände, Skulpturen, Malerei und Kleidung präsentierten sich avantgardistisch sowie demonstrativ kostspielig und mondän. In der Weimarer Republik stand Art Déco aber in…

Bio-Wasserstoff aus Rest- und Abfallstoffen

„Biointelligente Technologien bieten vielversprechende Lösungen, mit denen man neben der nachhaltigen Bereitstellung von Wasserstoff auch Möglichkeiten schafft, CO2 aus der Atmosphäre zu entfernen. Solche Lösungen werden dringend benötigt, um die Klimaziele zu erreichen.“ (Johannes Full) In seinem Vortrag am 7. Dezember erklärt Johannes Full, wie mit biointelligenten Technologien der erneuerbare Energieträger Wasserstoff nicht nur klimaneutral,…

Meine Akte im Archiv

Vermisste Dokumente – Suche nach den eigenen Wurzeln – schmerzende Erinnerungslücken. Regelmäßig suchen Menschen in Archiven nach Informationen zu ihrer Vergangenheit. In dem Vortrag wird aufgezeigt, in welchen Fällen Archive helfen können und wie sie sicherstellen, dass bei der Nutzung solcher Informationen der Persönlichkeitsschutz gewährleistet wird. Prof. Dr. Gerald Maier ist seit 2018 Präsident des…

Bild Katharina Grätz: Torsten Biel

Auf getrennten Pfaden zum schwäbischen Parnass: Friedrich Hölderlin und Eduard Mörike

Schon allein aufgrund des großen Altersunterschieds bewegten sich Friedrich Hölderlin und der 34 Jahre jüngere Eduard Mörike als Dichter auf getrennten Wegen. Als Mörike 1822 das Studium der Theologie am Tübinger Stift aufnahm, hatte Hölderlin seinen künstlerischen Parnass bereits überschritten. Seit 1807 galt er als unheilbar wahnsinnig und lebte in einer Stube des später nach…

Die Moderne am Kiosk. Künstler und ihr Beitrag zu den Bildermagazinen der Zwischenkriegszeit

Die Bilderwelten der 1920er Jahre transportierten sich besonders gut über die illustrierte Presse. Zeitungsbeilagen, Magazine und die opulent ausgestatteten Modejournale versorgten die Kioske Woche für Woche mit neuem Augenfutter. Der „Iconic Turn“ dieser Epoche brachte aber nicht nur die eleganten Szenerien des Art Déco hervor, sondern genauso die nüchternen Raster der Neuen Sachlichkeit oder die…