WLB Blog · Württembergische Landesbibliothek · Wissen teilen
WLB Blog

#Hölderlin

Foto 1: Künstlerkollektiv Akrotesque: Anne Schneider, Susanne Stock, Astrid Alexander © M. Callenius
Foto 2: Friedrich Hölderlin. Pastellbildnis von Franz Carl Hiemer von 1792 (DLA Marbach)

Der Not ist jede Lust entsprossen – ein Konzertabend auf Spuren Hölderlins

Die große Hölderlin-Jubiläumsausstellung der WLB durfte nur sechs Wochen öffnen. Besonders betroffen waren insbesondere auch die Veranstaltungen des vielfältigen Begleitprogramms. Von dem geplanten Programm konnten coronabedingt nur das Interview mit Karl-Heinz Ott zu seinem vielgelesenen Buch „Hölderlins Geister“ und die intermediale Live-Performance „Hölderlin. Bilder – Klänge – VerDichtung“  – beide noch im Oktober 2020 –…

Hashtags auf einen Blick

Homburger Folioheft, Seite 17 (Ausschnitt), Phasen 13, 14

Hölderlin, Homburger Folioheft. Diachrone Darstellung

„Immer strebet die Welt / Hinweg von dieser Erde. Daß sich die / Entblößet. Aber es bleibet eine Spur / Doch eines Wortes; die ein Mann erhaschet.“ Das schreibt Friedrich Hölderlin, schwer lesbar, in einer Krisenzeit seines Lebens im wichtigsten Manuskript des Spätwerks, dem Homburger Folioheft. Die Württembergische Landesbibliothek verwahrt es als Depositum der Stadt…

Fotos: Rafael Glatzel, WLB-Stuttgart

„Komm! ins Offene, Freund!“ – Die Hölderlin-Ausstellung lädt zu neuen Aufbrüchen ein

Die Türen öffnen sich endlich! Nach mehrmonatigem Lockdown haben Besucherinnen und Besucher seit dem 8. März wieder die Möglichkeit, nicht nur die Lesebereiche und Lesesäle der Bibliothek zu nutzen, sondern auch die große Hölderlin-Ausstellung in der WLB zu besuchen. Das Publikum kann noch bis zum 30. April viel Wissenswertes über Hölderlins Zeit in Stuttgart und…

Fotos: Rafael Glatzel, WLB Stuttgart

Hölderlin. Bilder – Klänge – VerDichtung

Wer am 27. Oktober am Abend in der Landesbibliothek verweilte, konnte vielleicht aus Richtung des Vortragssaals expressive Saxophonklänge wahrnehmen. Sie waren Teil einer eindrucksvollen, intermedialen Live-Performance, die unter dem Titel „Hölderlin. Bilder – Klänge – VerDichtung“ als zweite Veranstaltung des Begleitprogramms zur großen Jubiläums-Ausstellung dargeboten wurde. Wie schon der Titel verspricht, ging es hier um…

Karl-Heinz Ott (links) und Manfred Koch (rechts), Fotos: Rafael Glatzel, WLB Stuttgart

Hölderlins Geister

„Der Hölderlin isch et verruckt gwä!“ Diese Zeile prangte nicht nur in den frühen 1980er Jahren am Eingang zum Tübinger Hölderlin-Turm. Auch mancher Artikel zu Friedrich Hölderlins 250. Geburtstag hat diesen Satz als Aufreißer genutzt, um Hölderlin möglichst nahbar zu machen. Im ebenso heiteren wie bewegten Gespräch zwischen dem Schriftsteller und Essayisten Karl-Heinz Ott und…

Hölderlin und Stuttgart

Im Jubiläumsjahr widmet die Württembergische Landesbibliothek Friedrich Hölderlin eine große Ausstellung auf der Basis der breiten Bestände ihres Hölderlin-Archivs. Sie wird am kommenden Montagabend, dem 12. Oktober eröffnet und kann bis zum 10. Januar 2021 besichtigt werden. Ein Hauptthema betrifft Hölderlins Beziehung zu Stuttgart. Dabei lassen sich verschiedene Perspektiven gewinnen, die die große Rolle Stuttgarts…